Der Autozulieferer Stabilus will in diesem Jahr in seiner Wachstumssparte Powerrise

Der Autozulieferer Stabilus will in diesem Jahr in seiner Wachstumssparte Powerrise (Heckklappen-Dämpfer) erstmals dreistellige Millionenumsätze erzielen. - Bild: Stabilus

“Wir wollen in diesem Jahr die 100-Millionen-Euro-Grenze deutlich durchbrechen”, sagte Stabilus-Vorstandschef Dietmar Siemssen der Wirtschaftszeitung “Euro am Sonntag”. 2014 habe der Umsatz noch bei 86 Millionen Euro gelegen, der noch zu großem Teil aus den USA gekommen sei.

“Mit den Anläufen letztes Jahr holt Europa jetzt auf. Für China, wo die Anwendungen noch auf sehr geringem Niveau sind, erwarten wir einen vergleichbaren Effekt in den nächsten Jahren”, sagte der Manager.

Mit der für den Sommer angekündigten Umschuldungsaktion sollen Siemssen zufolge die jährlichen Zinszahlungen von derzeit 20 Millionen Euro um 13 Millionen Euro reduziert werden. “Das werden wir auch zur weiteren Verbesserung unseres Verschuldungsgrad nutzen, um diesen zunächst unter zwei und in den kommenden Jahren auf 1,5 zu senken.” Im Geschäftsjahr 2013/2014 (per 30.9.) lagen die Nettoschulden des Herstellers von Gasdruckfedern noch bei 256 Millionen Euro und damit 2,4 Mal höher als das operative Ergebnis.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke