Aktien Salesforce

Auch nach einer Erhöhung des Ausblicks sind die Salesforce-Anleger skeptisch. - Bild: Pixabay

Im laufenden Geschäftsjahr 2017/18 erwartet der SAP-Konkurrent nun einen Umsatz von 10,35 bis 10,4 Milliarden US-Dollar, 100 Millionen mehr als bisher. Es wäre ein Anstieg von 23 bis 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Beim bereinigten Ergebnis je Aktie werden 1,29 bis 1,31 Dollar angepeilt, 1 Cent mehr als zuvor prognostiziert.

Letztlich nehme das Management die Erwartungen an die Marge zurück, meinen die Analysten von Mizuho Securities. Denn der Konzern erhöhte den Ausblick für den Umsatz stärker als den für das Ergebnis je Aktie.

Im abgelaufenen Quartal per Ende Juli kletterte der Umsatz um 26 Prozent auf 2,56 Milliarden Dollar. Wegen höherer Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie Marketing stiegen jedoch auch die operativen Kosten deutlich an. Der Nettogewinn sackte auf 17,7 Millionen von 230 Millionen Dollar ab. Im Vorjahr hatte Salesforce einen einmaligen positiven Steuereffekt verbucht. Das bereinigte Ergebnis je Aktie betrug 33 Cent und lag damit 1 Cent höher als von Analysten erwartet.

Im laufenden dritten Geschäftsquartal rechnet Salesforce mit einem Umsatz von 2,64 bis 2,65 Milliarden Dollar und einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 36 bis 37 Cent.