Schienenkreuzung von Vossloh: Das Konzernergebnis des Bahntechnikspezialisten Vossloh hat sich

Schienenkreuzung von Vossloh: Das Konzernergebnis des Bahntechnikspezialisten Vossloh hat sich aufgrund von Projektverzögerungen in China und Russland nahezu halbiert (Bild: Vossloh).

DÜSSELDORF (Dow Jones/ks)–Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) halbierte sich nahezu auf 23,5 Mio Euro, die Erlöse schrumpften um 8% auf 302,4 Mio Euro, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Quartalsbericht hervorgeht. Der Konzernüberschuss sank auf 12 Mio Euro von 25,2 Mio Euro ein Jahr zuvor.

Nach zwei Prognosesenkungen im zurückliegenden Vierteljahr hatten die von Dow Jones Newswires befragten Analysten mit Werten in dieser Größenordnung gerechnet. Das Unternehmen aus dem sauerländischen Werdohl bekräftigte seine gesenkten Ziele, wonach der Umsatz in diesem Jahr bei rund 1,2 Mrd Euro und das EBIT bei 90 Mio bis 100 Mio Euro liegen sollen. Nach neun Monaten sind davon 864 Mio Euro bzw 68 Mio Euro erreicht.