PSA hat im ersten Quartal 2018 über eine Million Fahrzeuge verkauft

PSA hat im ersten Quartal 2018 über eine Million Fahrzeuge verkauft. - Bild: PSA

Warum Huawei ab sofort so wichtig für Opel-Mutter PSA ist

Nicht lange her, da hielten sich Gerüchte, dass Apple ein eigenes Auto bauen wolle. Die Gerüchteküche brodelt nicht mehr. Mit Huawei macht aber nun ein anderer Smartphone-Hersteller ernst. Zusammen mit PSA bauen die Chinesen ein Connected Car. Lesen Sie mehr!

Auf die im vergangenen Sommer übernommene Opel-Sparte - dazu gehört auch die britische Schwestermarke Vauxhall - entfiel dabei ein Umsatzanteil von 4,84 Milliarden Euro.

In Deutschland gibt es Kritik am Kurs des Managements des PSA-Konzerns, zu dem auch die Marken Peugeot, Citroën und DS gehören. Die Sanierungsverhandlungen für die Opel-Werke blieben bisher ohne Ergebnis. In Eisenach ist am Dienstag eine Protestaktion geplant (13.45 Uhr). Dabei wollen sich Beschäftigte, Gewerkschafter und thüringische Landespolitiker für den Erhalt des Standorts einsetzen. Unter anderen werden Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) erwartet.

SAP Leonardo: Anlagen mit digitalem Zwilling managen

SAP bietet mit SAP Predictive Engineering eine Cloud-Lösung an, mit der Sie Anlagen in Echtzeit überwachen können. Die Lösung ist Bestandteil von SAP Leonardo und sorgt für eine höhere Verfügbarkeit und Leistung der Anlagen. Lesen Sie mehr!