Rational Quartal 2016 Zahlen

Der Umsatz von Rational steigt - allerdinsg etwas gebremst. - Bild: Rational

Der Umsatz nahm somit im zweiten Quartal ebenso wie schon in den ersten drei Monaten um 9 Prozent auf 147,4 Millionen Euro zu. Auch im Halbjahr ging es um 9 Prozent auf 283,1 Millionen Euro nach oben. Währungsbereinigt wären es 11 Prozent gewesen, wie die im SDAX notierte Gesellschaft mitteilte.

Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) lag nach sechs Monaten mit 73,6 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Bereinigt um einen Bewertungseffekt sei sowohl im ersten Halbjahr 2016 als auch 2015 jeweils eine EBIT-Marge von knapp 27 Prozent erzielt worden, sagte Finanzvorstand Axel Kaufmann. "Die operative Effizienz unseres Unternehmens ist somit auf unverändert hohem Niveau", stellte er fest.

Der Heimatmarkt Deutschland wuchs dank tieferer Marktdurchdringung und des vermehrtes Einsatzes Combi-Dämpfers bei neuen Kundengruppen um 14 Prozent. Die Region Amerika legte währungsbereinigt um 19 Prozent zu.

Rational geht davon aus, den bisherigen Wachstumskurs fortsetzen zu können, und hält daher an der im Geschäftsbericht 2015 gegebenen Prognose 2016 fest. Die EBIT-Marge soll demnach 26 bis 28 Prozent betragen. Nach sechs Monaten lag sie am unteren Ende der Spanne. Absatz, Umsatz und EBIT sollen "moderat" steigen.