Rational

Der Landsberger Küchenausrüster Rational denkt über eine Produktion in Amerika nach. - Bild: Rational

"Ich sehe uns in den kommenden Jahren mit einer eigenen Wertschöpfung in den USA oder auf dem nordamerikanischen Kontinent."

Man werde mit Teilen der Produktpalette anfangen und dies gegebenenfalls ausdehnen, sagte Kaufmann. "Mit einer eigenen, tiefen Wertschöpfung in den USA würden wir uns noch wohler fühlen, da sie die Folgen von Währungsschwankungen reduziert." Der Finanzvorstand schloss Preiserhöhungen für Länder außerhalb der Eurozone nicht aus, wenn der Euro weiter signifikant im Wert steige.

Das Geschäft in Großbritannien und den USA an sich wachse. Translationsverluste ließen sich trotz guter Absicherung derzeit aber nur bedingt kompensieren. "Wir befinden uns auf Wachstumskurs, und Kostensenkungspotenziale sind begrenzt. Aber schon jetzt ist absehbar, dass der starke Euro im zweiten Halbjahr belastend wirkt." Das SDAX-Unternehmen stellt seinen Bericht zum dritten Quartal am 30. Oktober vor.