Mercedes-Benz G-Klasse Produktion

Die zwanzigtausendste G-Klasse war ein weißer Mercedes-AMG G63. - Bild: Daimler

"Die Individualisierung und fortlaufende technische Optimierung der G-Klasse tragen zu dem großen Erfolg der ursprünglichen Geländewagen-Ikone bei, die weiterhin beim Thema Offroad keine Kompromisse macht", so Gunnar Güthenke, Leiter Produktbereich Geländewagen bei Mercedes-Benz.

Die Produktion von 20.000 G-Klassen in einem Jahr sei darüber hinaus ein Beweis für die hohe Nachfrage nach dem ‚G‘ und damit für die Qualität der Fahrzeuge, wie Daimler via Pressemitteilung erklärte. Güthenke kommentiert: "Ich freue mich und bin auch stolz, dass einige Mitarbeiter seit Produktionsbeginn vor rund 37 Jahren mit an Bord sind."

Mit "designo manufaktur" wird der Geländewagen-Klassiker ab Werk noch individueller. Kunden können die Offroad-Ikone maßgeschneidert ihrem persönlichen Stil anpassen. Die Manufaktur, die eine G-Klasse zu einem einzigartigen "G" macht, steht ebenfalls im österreichischen Graz. Ob Exterieur oder Interieur, ob Ziernaht oder designo Leder – fast jedes Detail wird dort von Hand gefertigt.

Die G-Klasse wird seit 1979 im Auftrag von Mercedes-Benz bei Magna Steyr im österreichischen Graz gebaut und erfreut sich unverändert großer Beliebtheit bei den Kunden. Seit der Einführung des ersten Modells der G-Klasse gingen mehr als eine Viertelmillion Fahrzeuge in Kundenhand über.

So wird die Mercedes G-Klasse bei Magna Steyr produziert.