Mann vor PC

Das zwanzigste Release der MES-Software cronetwork bringt 230 neue Features mit sich. - Bild: Industrie Informatik

Seit mehr als 5 Jahren prägt der Begriff Industrie 4.0 nun die Fertigungswelt. Industrie Informatik ist ein MES- und Dienstleistungsanbieter im Bereich der softwaregestützten Fertigungsoptimierung. „Prozessautomatisierung und -digitalisierung verändern laufend und in hohem Tempo die Anforderungen an unsere Produkte und Leistungen“, so Eckhard Winter, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Industrie Informatik. „Diesen Entwicklungen widmen wir seit jeher höchste Aufmerksamkeit. Die Wichtigkeit eines durchdachten, strategischen Produktmanagements ist heute größer denn je!“

Die Aussage wird untermauert vom aktuellen, zwanzigsten Release des Linzer Fertigungsoptimierers. Mehr als 230 neue Features – praktisch eine neue Funktionalität für jeden Arbeitstag – bekommt man als cronetwork User an die Hand. Ein Beispiel: mit einem neu integrierten OPC-UA Server setzt man auf einen offenen Schnittstellenstandard, der den Maschinen- und Analgenbau befähigt, die Fertigung mithilfe der IT digital zu vernetzen.

Die Maßnahmen fruchten! Der Trend der letzten Jahre konnte fortgesetzt und so zum wiederholten Male ein neuer Rekordumsatz erreicht werden. „Um unser Wachstum abzusichern und für unsere Kunden auch langfristig maximalen Investitionsschutz zu garantieren, haben wir unseren Personalstamm auf mittlerweile mehr als 100 Mitarbeiter ausgebaut.“, so Eckhard Winter weiter. Für ihn steht dabei die Schaffung attraktiver Arbeitsplätze und umfangreicher Schulungsprogramme an erster Stelle.

Eckhard Winter, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Industrie Informatik
Eckhard Winter, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Industrie Informatik. - Bild: Industrie Informatik

Wissen, was die Industrie bewegt!

Alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und die ganze Welt der Technik.

Newsletter gratis bestellen!