PARIS (Dow Jones/ks)– In den Schwellenländern in Asien und Lateinamerika werde der Absatz dagegen zulegen und das Minus in Europa kompensieren, sagte CEO Carlos Ghosn am Donnerstag in Paris. Der Weltmarkt dürfte im kommenden Jahr darum zwischen 3% und 4% wachsen. Im Hinblick auf die Entwicklung in Europas sei der französische Autokonzern “vorsichtig”, so Ghosn. “Aber wir sind recht zuversichtlich, was die Aussichten für den Rest der Welt angeht”, sagte der CEO. Der Ausblick für den Weltmarkt 2011 sei “vernünftig”.