Challenger,Panzer,Rheinmetall

Die Panzer des Typs Challenger II der britischen Armee - hier eine Einheit der Royal Scots Dragoon Guards - sollen modernisiert werden. Rheinmetall bewirbt sich für den Auftrag. - Bild: Sgt. Gustavo Olgiati, U.S. Army/Wikimedia

Das britische Verteidigungsministerium beauftragte das Unternehmen damit, die Bewertungsphase im Programm für die Nutzungsdauerverlängerung der Challenger 2 Kampfpanzerflotte vorzunehmen, wie die Rheinmetall AG mitteilte. Mit dem Projekt möchte die British Army die Nutzungsdauer ihres Kampfpanzers bis zum Jahr 2035 verlängern.

Rheinmetall wird nun im Wettbewerb zu einem weiteren Unternehmen technische Lösungen erarbeiten, um die Forderungen des britischen Verteidigungsministeriums und des Nutzers zu erfüllen. Dabei sollen bestehende Obsoleszenzen bereinigt und Optionen aufgezeigt werden, um Fähigkeiten und die Kampfkraft des Challenger 2 zu erhalten.

Der jetzt erteilte Auftrag hat ein Volumen von umgerechnet 25 Millionen Euro. Am Ende der Bewertungsphase wird Rheinmetall ein Angebot für die Vertragsphasen Entwicklung und Demonstration, Herstellung und Nutzung vorlegen. Bei einem Erfolg könnte Rheinmetall nach derzeitiger Planung die Designhoheit für den Challenger 2 erhalten und die Modernisierung von Challenger-Kampfpanzern übernehmen.

Die 10 größten Waffenhersteller der Welt

  • Platz 10: L-3 Communications (USA), Umsatz 2014: 9,8 Milliarden Dollar. - Bild: L-3 Communications

    Platz 10: L-3 Communications (USA), Umsatz 2014: 9,8 Milliarden Dollar. - Bild: L-3 Communications

  • Platz 9: Finmeccanica (Italien), Umsatz 2014: 10,5 Milliarden Dollar. - Bild: kru

    Platz 9: Finmeccanica (Italien), Umsatz 2014: 10,5 Milliarden Dollar. - Bild: kru

  • Platz 8: United Technologies (USA), Umsatz 2014: 13,0 Milliarden Dollar. - Bild: US Army/United Technologies

    Platz 8: United Technologies (USA), Umsatz 2014: 13,0 Milliarden Dollar. - Bild: US Army/United Technologies

  • Platz 7: Airbus Group (Europa), Umsatz 2014: 14,5 Milliarden Dollar. - Bild: Airbus

    Platz 7: Airbus Group (Europa), Umsatz 2014: 14,5 Milliarden Dollar. - Bild: Airbus

  • Platz 6: General Dynamics (USA), Umsatz 2014: 18,6 Milliarden Dollar. - Bild: General Dynamics

    Platz 6: General Dynamics (USA), Umsatz 2014: 18,6 Milliarden Dollar. - Bild: General Dynamics

  • Platz 5: Northrop Grumman (USA), Umsatz 2014: 19,6 Milliarden Dollar. - Bild: Northrop Grumman

    Platz 5: Northrop Grumman (USA), Umsatz 2014: 19,6 Milliarden Dollar. - Bild: Northrop Grumman

  • Platz 4: Raytheon (USA), Umsatz 2014: 21,3 Milliarden Dollar. - Bild: Raytheon

    Platz 4: Raytheon (USA), Umsatz 2014: 21,3 Milliarden Dollar. - Bild: Raytheon

  • Platz 3: BAE Systems (Großbritannien), Umsatz 2014: 25,7 Milliarden Dollar. - Bild: BAE Systems

    Platz 3: BAE Systems (Großbritannien), Umsatz 2014: 25,7 Milliarden Dollar. - Bild: BAE Systems

  • Platz 2: Boeing (USA), Umsatz 2014: 28,3 Milliarden Dollar. - Bild: Boeing

    Platz 2: Boeing (USA), Umsatz 2014: 28,3 Milliarden Dollar. - Bild: Boeing

  • Platz 1: Lockheed Martin (USA), Umsatz 2014: 37,5 Milliarden Dollar. - Bild: Lockheed Martin

    Platz 1: Lockheed Martin (USA), Umsatz 2014: 37,5 Milliarden Dollar. - Bild: Lockheed Martin