Stahlkolbenproduktion KSPG

Produktion von Stahlkolben am KSPG-Standort in Neckarsulm. - Bild: KSPG

Der Automobilzulieferer KPSG wird Stahlkolbensysteme an einen namhaften Nutzfahrzeughersteller liefern, wie die Rheinmetall AG mitteilte. Serienstart werde im ersten Quartal 2017 sein.

Die Order umfasst die Lieferung des gesamten Kolbensystems, bestehend aus Kolben, Kolbenbolzen, Sicherungsringen, Kolbenringen und den Zylindern, den sogenannten Linern.

Die beauftragten Einheiten sind für Nutzfahrzeugmotoren der neuesten Emissionsstufe Euro 6 vorgesehen und verfügen über ein sogenanntes "Fuel Consumption Package" zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Die Kolbensysteme werden in 13- und 11-Liter-Motoren des Herstellers verbaut, die für den Einsatz in Europa und in der NAFTA vorgesehen sind.

Die Belieferung erfolgt nach dem Prinzip "Local for Local", so dass die Kolbenproduktion für die europäischen Werke des OEMs in Neckarsulm erfolgt, während die Kolben für die nordamerikanischen Werke am KS Kolbenschmidt-Standort in Mexiko, Kolbenschmidt de Mexico, hergestellt werden. Dadurch können kurzfristige Bedarfsschwankungen des Kunden flexibel ausgeglichen werden.

Rheinmetall