Risikoszenarien drücken die Stimmung der Zulieferindustrie 1

DÜSSELDORF (ba). Dies ist laut der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie ArGeZ ” kaum auf die aktuelle Lage zurückzuführen”. Die Bewertung der Geschäftslage befinde sich trotz leichter Abschwächung auf extrem hohem Niveau. Die Perspektiven werden allerdings deutlich kritischer bewertet. Erstmals seit November 2009 liegt der Saldo der Erwartungen leicht im Minus. Die Verschuldungsproblematik in führenden Wirtschaftsregionen sowie die Volatilitäten an den Finanzmärkten dürften Ihr Teil dazu beigetragen haben.

Der Geschäftsklimaindex Zulieferindustrie wird von der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie ArGeZ in Zusammenarbeit mit dem Ifo-Institut, München, ermittelt. Er beruht auf der Befragung von rund 600 Unternehmen und deckt die in der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie zusammengeschlossenen Branchen Gießerei-Industrie, Kunststoffverarbeitung, Stahl- und Metallverarbeitung, NE-Metall-Industrie, Kautschukindustrie sowie Technische Textilien ab.