DÜSSELDORF (Dow Jones/rm). Wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Donnerstag mitteilte, erhöhte sich die Produktion im Juni um 53% auf 3,86 Mio Tonnen. Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres lag die Produktion damit um 64% höher als in den ersten sechs Monaten 2009.

Die hohen Zuwachsraten seien “Ausdruck davon, dass sich die Konjunktur der Stahlverarbeiter in Deutschland rascher erholt als erwartet”, teile der Verband mit. “Die konjunkturelle Lage in der Stahlindustrie bleibt gleichwohl insbesondere vor dem Hintergrund der angespannten Situation auf den Rohstoffmärkten schwierig und von Unsicherheit geprägt”, heißt es in der Mitteilung.