Rheinmetall,JV,Joint Venture,Rhode,Schwarz,Bundeswehr,Auftrag,Rüstung

Die Unternehmen Rheinmetall und Rohde & Schwarz bewerben sich mit einem gemeinsamen JV für einen Großauftrag der Bundeswehr. - Bild: Rheinmetall

Rheinmetall wird an diesem Joint Venture 74,9% der Anteile halten, die übrigen 25,1% werden bei Rohde & Schwarz liegen. Das Joint Venture ist offen für die Einbeziehung der Kompetenzen weiterer Partner, die in die einzelnen Projektphasen eingebunden werden.

Eine entsprechende vertragliche Vereinbarung wurde jetzt von Vertretern beider Unternehmen unterzeichnet. Die Vorhaben MoTaKo und MoTIV sind die zentralen Modernisierungsvorhaben der Bundeswehr im Heeresbereich. Der Auftragswert dürfte insgesamt im mittleren einstelligen Milliarden Euro-Bereich liegen, allein tausende von Bundeswehr-Fahrzeugen stehen vor der Umrüstung.

Armin Papperger, Vorstandsvorsitzender der Rheinmetall AG: „In der Verbindung von Rheinmetall und Rohde & Schwarz tritt das ideale Team an, um das digitale Gefechtsführungssystem für die Bundeswehr zu schaffen und flächendeckend einzuführen. Das geplante Joint Venture wird über alle benötigten Kompetenzen verfügen, um die Großvorhaben MoTaKo und MoTIV zuverlässig aus einer Hand umzusetzen. Hierfür beabsichtigen wir weitere namhafte industrielle Partner einzubinden.“

Armin Papperger: „Rheinmetall bringt seine Erfahrungen als Systemhaus und Generalunternehmer zum Wohle des Kunden in die Verbindung ein, ergänzt durch Rohde & Schwarz als weltweit führenden, kompetenten und bewährten Partner für drahtlose Kommunikation, Netzwerk- und Cyber-Sicherheit. Ich bin mir sicher, dass unsere Partnerschaft zu einer überzeugenden zukunftsfähigen militärischen Kommunikationslösung ‚made in Germany‘ führen wird.“

Peter Riedel, Geschäftsführer der Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG: „Die Ausstattung mit sicheren und zeitgemäßen Kommunikationslösungen ist zentral für die Führungsfähigkeit im Einsatz. Diesen Modernisierungsprozess bei der Bundeswehr wollen wir zusammen mit Rheinmetall langfristig begleiten. Dazu können wir auf unsere langjährige Erfahrung sowie unsere vertrauenswürdige Technologie zurückgreifen. Sie ermöglicht nationale Informationshoheit ebenso wie Interoperabilität. So sorgen die Lösungen von Rohde & Schwarz flexibel für sichere Kommunikation in verschiedensten Einsatzszenarien.“

Das Großprojekt MoTaKo realisiert gemeinsam mit dem Vorhaben MoTIV das zukünftige digitale Gefechtsführungssystem Heer/Streitkräftebasis. In der neu zu gründenden Joint Venture-Gesellschaft wird Rheinmetall den Bereich „Führungssysteme“ verantworten, den Bereich „querschnittliches Bediengerät“ und die komplette Fahrzeugintegration. Rohde & Schwarz wird sich mit seinen IP-basierten Systemlösungen für sichere Kommunikation einbringen.

Rheinmetall

Das sind die größten Waffenexporteure

  • Die USA sind der größte Rüstungsexporteur, ihr Marktanteil betrug zwischen 2012 und 2016 33,2 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt das schwedische Friedensforschungsinstitut Sipri in seinem jüngsten Bericht.  Ein wichtiger amerikanischer Hersteller ist Lockheed Martin. Das Unternehmen produziert unter anderem Hubrschrauber. – Bild: Lockheed Martin

    Die USA sind der größte Rüstungsexporteur, ihr Marktanteil betrug zwischen 2012 und 2016 33,2 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt das schwedische Friedensforschungsinstitut Sipri in seinem jüngsten Bericht. Ein wichtiger amerikanischer Hersteller ist Lockheed Martin. Das Unternehmen produziert unter anderem Hubrschrauber. – Bild: Lockheed Martin

  • Russland ist der zweitgrößte Exporteur von Rüstungsgütern. Das Riesenreich hatte einen Marktanteil von 23,3 Prozent. Ein wichtiger Hersteller ist Rostec, der unter anderem Hubschrauber fertigt. – Bild: Rostec

    Russland ist der zweitgrößte Exporteur von Rüstungsgütern. Das Riesenreich hatte einen Marktanteil von 23,3 Prozent. Ein wichtiger Hersteller ist Rostec, der unter anderem Hubschrauber fertigt. – Bild: Rostec

  • Mit weitem Abstand auf die USA und Russland folgt China mit einem Marktanteil von 6,2 Prozent. Ein wichtiger Hersteller ist Norinco, der unter anderem Panzer produziert. – Bild: Wikipedia / Saipan 11 – Own Work CC BY-SA 4.0

    Mit weitem Abstand auf die USA und Russland folgt China mit einem Marktanteil von 6,2 Prozent. Ein wichtiger Hersteller ist Norinco, der unter anderem Panzer produziert. – Bild: Wikipedia / Saipan 11 – Own Work CC BY-SA 4.0

  • Frankreich ist der viertgrößte Exporteur von Rüstungsgütern. Der Marktanteil französischer Rüstungskonzerne beträgt 6,0 Prozent. Ein wichtiger Hersteller ist Dassault, der unter anderem Kampfjets fertigt. – Bild: Dassault

    Frankreich ist der viertgrößte Exporteur von Rüstungsgütern. Der Marktanteil französischer Rüstungskonzerne beträgt 6,0 Prozent. Ein wichtiger Hersteller ist Dassault, der unter anderem Kampfjets fertigt. – Bild: Dassault

  • Deutschland folgt knapp hinter Frankreich auf Platz 5 mit einem Marktanteil von 5,6 Prozent. Ein wichtiger Hersteller ist Rheinmetall, der unter anderem den Panzer Puma baut. – Bild: Rheinmetall

    Deutschland folgt knapp hinter Frankreich auf Platz 5 mit einem Marktanteil von 5,6 Prozent. Ein wichtiger Hersteller ist Rheinmetall, der unter anderem den Panzer Puma baut. – Bild: Rheinmetall

  • Großbritannien liegt im Ranking der größten Waffenexporteure auf Rang 6. Der Marktanteil britischer Unternehmen beträgt 4,6 Prozent. Einer der größten Hersteller ist BAE Systems. Das Unternehmen macht unter anderem in Luftfahrttechnik. – Bild: BAE Systems

    Großbritannien liegt im Ranking der größten Waffenexporteure auf Rang 6. Der Marktanteil britischer Unternehmen beträgt 4,6 Prozent. Einer der größten Hersteller ist BAE Systems. Das Unternehmen macht unter anderem in Luftfahrttechnik. – Bild: BAE Systems

  • Die restlichen Länder der Welt kommen bei den Rüstungsexporten auf einen Marktanteil von 21,1 Prozent. Mit Saab Defence & Security kommt ein wichtiger Hersteller aus Schweden. Das Unternehmen fertigt unter anderem Schlachtschiffe. – Bild: Saab Defence & Security

    Die restlichen Länder der Welt kommen bei den Rüstungsexporten auf einen Marktanteil von 21,1 Prozent. Mit Saab Defence & Security kommt ein wichtiger Hersteller aus Schweden. Das Unternehmen fertigt unter anderem Schlachtschiffe. – Bild: Saab Defence & Security