SAP,Prognose,Gewinn,Umsatz,Ergebnis,EBIt,EBITDA,2016,2017

SAP hat nach einem guten vierten Quartal und Gesamtjahr 2016 seine Prognosen für das laufende Jahr und die Ziele für 2020 erhöht. - Bild: SAP

Im laufenden Jahr stehen bei SAP in Walldorf die Zeichen auf beschleunigtes Wachstum. Erhöht wurden die Jahresprognosen für Gesamtumsatz und Betriebsergebnis, beim Cloudgeschäft indes nur bestätigt, hier sollen weiterhin 3,8 bis 4 Milliarden Euro erlöst werden. Die Cloud- und Softwareerlöse sollen um 6 bis 8 Prozent wachsen. Insgesamt peilt SAP 23,2 bis 23,6 (bisher 23 bis 23,5) Milliarden Euro Umsatz an. Beim Betriebsergebnis wurde die Spanne am unteren Ende auf 6,8 von 6,7 Milliarden Euro angehoben, die obere Zielgröße sind weiterhin 7,0 Milliarden Euro.

Die Mittelfristziele für 2020 hat der Softwarekonzern durchgängig nach oben genommen. Vor allem beim Cloudgeschäft (CSS) setzt SAP auf Expansion und rechnet nun mit 8,0 bis 8,5 (bisher: 7,5 bis 8) Milliarden Euro an Erlösen. Auch insgesamt soll der Schub beim Umsatz stärker als bislang prognostiziert ausfallen und 2020 nun 28 bis 29 (bisher: 26 bis 28) Milliarden Euro erreichen. Für das Betriebsergebnis wurde die Prognosespanne auf 8,5 bis 9,0 von bisher 8 bis 9 Milliarden Euro am unteren Ende angehoben.

Im vergangenen Jahr legte das Betriebsergebnis auf 6,629 von 6,348 Milliarden Euro zu. Nach Steuern und Dritten verdiente der Konzern 4,663 (4,509) Milliarden Euro oder je Aktie 3,89 nach 3,77 Euro. Die Cloud- und Softwareerlöse verbesserten sich währungsbereinigt um 8 Prozent und erreichten damit das obere Ende der auf 6,5 bis 8,5 Prozent angehobenen Spanne. Die Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und Support betrugen 3 nach 2,3 Milliarden Euro. Insgesamt erlöste SAP 22,067 im Vergleich zu 20,805 Milliarden Euro.

Analysten hatten für das Gesamtjahr im Dow-Jones-Konsens einen Umsatz von 22,0 Milliarden Euro erwartet, ein Betriebsergebnis von 6,64 Milliarden, Cloud-Erlöse von 3,0 Milliarden sowie einen Gewinn nach Steuern und Dritten von 3,44 Milliarden bzw 3,78 Euro je Aktie.

SAP erwirtschaftete in den Monaten Oktober bis Dezember ein Betriebsergebnis von 2,37 nach 2,28 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Nach Steuern und Dritten ging es stärker als prognostiziert auf 1,818 (1,670) Milliarden Euro nach oben.

Auch beim Umsatz haben sich die Trends der vergangenen Quartale fortgesetzt. Im Cloudgeschäft stieg der Erlös kräftig auf 827 (630) Millionen Euro. Cloud und Software zusammen erlösten 5,76 (5,38) Milliarden Euro, ein währungsbereinigtes Plus von 6 Prozent. Der Gesamtumsatz stieg währungsbereinigt auf 6,72 (6,34) Milliarden Euro.

Von Dow Jones befragte Analysten hatten im Vorfeld mit einem Gesamt-Umsatz von 6,7 Milliarden Euro sowie Erlösen aus Cloud und Software von 5,7 Milliarden Euro gerechnet, davon Cloud alleine 839 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis wurde auf 2,38 Milliarden Euro geschätzt, nach Steuern und Dritten auf 1,66 Milliarden bzw 1,41 Euro je Aktie. Die Schätzungen beziehen sich auf Nicht-IFRS-Zahlen, die das Unternehmen bei seiner Berichterstattung auch selbst in den Vordergrund stellt.

Der Anteil planbarer Umsätze, auf den SAP ein besonderes Augenmerk legt, verbesserte sich 2016 um 2 Prozentpunkte auf 61 Prozent und hat sich damit den für das laufende Jahr angestrebten 63 bis 65 Prozent angenähert.

Die besten Arbeitgeber Deutschlands für 2017

  • Deutsche Telekom

    Platz 25: Deutsche Telekom, Unternehmensbewertung: 4,0. "Die Deutsche Telekom bietet vielfältige Arbeitsgebiete durch ein breites Produkt- und Leistungsspektrum. Breit gefächerte Standorte. Multikulturell und -lingual." - Entwickler bei der Deutschen Telekom (Darmstadt, Hessen). - Bild: Telekom

  • Amazon

    Platz 24: Amazon, Unternehmensbewertung: 4,0. "Angenehmes Arbeitsumfeld, Entwicklungsmöglichkeiten, viele interne Trainings- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Super Unternehmen und eine faire Geschäftsführung. Manager immer offen für Vorschläge und Probleme, weiter so!" - Area Manager bei Amazon (München, Bayern). - Bild: Amazon

  • Continental

    Platz 23: Continental, Unternehmensbewertung: 4,0. "Globaler Einsatz möglich. Werte sind definiert und werden gelebt, tolle Kultur - nicht nur auf dem Papier! Großes Vertrauen der Mitarbeiter in das Top-Management. Hohe Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen." - IT-Manager bei Continental (Hannover, Niedersachsen). - Bild: Continental

  • Siemens

    Platz 22: Siemens, Unternehmensbewertung: 4,0. "Intern sind gute Weiterbildungen möglich. Sehr flexible Arbeitszeit und somit auch wirklich ein familienfreundliches Unternehmen. Anspruchsvolle Aufgaben treffen auf ein innovatives Umfeld." - Berechnungsingenieur bei Siemens (Erlangen, Bayern). - Bild: Siemens

  • Deutsche Bahn

    Platz 21: Deutsche Bahn, Unternehmensbewertung: 4,0. "Sozialleistungen wie Freifahrten, weitere Fahrvergünstigungen, kostenfrei mit der Bahn zum Arbeitsplatz pendeln, Unterstützung beim Aufbau der Altersvorsorge, gutes Mitarbeiterklima ‚Bahner-Familie’!" - Zugbegleiter bei der Deutschen Bahn (München, Bayern)

  • Rewe

    Platz 20: Rewe Markt, Unternehmensbewertung: 4,0. "Familienorientiert, Urlaub wird meist wie gewünscht geplant, Bezahlung ist gut, nette Mitarbeiter, hohe Kundenzufriedenheit, man kann immer über alles reden und bei Fragen bekommt man immer eine Antwort!" - Verkäufer im Einzelhandel bei REWE Markt (Bad Rodach, Bayern). - Bild: Rewe

  • Ernst&Young

    Platz 19: Ernst&Young, Unternehmensbewertung: 4,0. "Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen sind sehr gut, da es oft Trainings gibt und Mentoren Programme zur stetigen Begleitung. Auch Homeoffice ist möglich." - Mitarbeiter bei EY (ohne Ortsangabe). - Bild: EY

  • KPMG

    Platz 18: KPMG, Unternehmensbewertung: 4,0. "Viele abwechslungsreiche Jobs, viel und früh Verantwortung, tolle Kollegen. Seit ein paar Jahren fühle ich mich sehr gut abgeholt und habe auch das Gefühl, dass die Wünsche und Belange "oben wahrgenommen" werden." - Tax Manager bei KPMG (München, Bayern). - Bild: picture alliance

  • Lidl

    Platz 17: Lidl, Unternehmensbewertung: 4,0. "Top Arbeitgeber in der Region Heilbronn. Die Mitarbeiter werden wertgeschätzt und auch so behandelt. In der IT fallen viele spannende Herausforderungen an. Die Karrierechancen sind ausgezeichnet." - Teamleiter bei Lidl (Neckarsulm, Baden-Württemberg). - Bild: obs/Lidl

  • ZF Friedrichshafen

    Platz 16: ZF Friedrichshafen, Unternehmensbewertung: 4,0. "Modern, zeitgemäß, innovativ, fair und arbeitnehmerfreundlich. Büroarbeitsplätze sind ergonomisch gestaltet. Weiterbildung, mobiles Arbeiten, zeitnahe Informationen vom Management an die Mitarbeiter über Veränderungen, Vertrauen." - Kaufmännische Angestellte bei ZF Friedrichshafen (Stemwede, Nordrhein-Westfalen). - Bild: ZF

  • Volkswagen

    Platz 15: Volkswagen, Unternehmensbewertung: 4,0. "Professionalität, Zusammenarbeit mit Konzerngesellschaften, soziale Sicherheit." Mitarbeiter bei Volkswagen (ohne Ortsangabe). - Bild: Pixabay

  • Fraunhofer Gesellschaft

    Platz 14: Fraunhofer Gesellschaft, Unternehmensbewertung: 4,1. "Nette Kollegen, ein sehr arbeitsfreundliches Umfeld. Man kann viel lernen und sich für Weiteres qualifizieren. Es macht Spaß, dort zu arbeiten." - Mitarbeiter bei der Fraunhofer Gesellschaft (ohne Ortsangabe). - Bild: Fraunhofer Gesellschaft

  • Bayer

    Platz 13: Bayer, Unternehmensbewertung: 4,1. "Unterstützen Weiterbildungen, sehr guter Verdienst, 30 Tage Urlaub, Altersvorsorge unter anderem durch Pensionskasse, legen extrem hohen Wert auf Arbeitssicherheit, Aufstiegschancen, Mitarbeitergespräche, Schulungen/Lehrgänge und vieles, vieles mehr." - Technischer Mitarbeiter bei Bayer (Wuppertal, Nordrhein-Westfalen). -Bild: Bayer

  • Vodafone

    Platz 12: Vodafone, Unternehmensbewertung: 4,1. "Modernes Unternehmen mit vielen Entwicklungschancen und -optionen, sehr gute Arbeitsumgebung sowie moderne und flexible Arbeitskultur mit Homeoffice / mobilen Arbeitsmöglichkeiten." - Mitarbeiter bei Vodafone (ohne Ortsangabe). - Bild: Vodafone

  • Infineon

    Platz 11: Infineon Technologies, Unternehmensbewertung: 4,1. "Tolle soziale Leistungen, wunderbare Kollegen, schöner grüner Standort, Gehalt TOP, viele Veränderungs- und Aufstiegsmöglichkeiten." - Online Communication Manager bei Infineon Technologies (München, Bayern). - Bild: Infineon

  • BMW

    Platz 10: BMW, Unternehmensbewertung: 4,1. "Man kriegt alles was man braucht! Gefällt einem der aktuelle Arbeitsbereich nicht mehr, kann man sich in kurzer Zeit intern umbewerben. Dies wird sogar aktiv gefördert." - Mitarbeiter bei BMW (ohne Ortsangabe). - Bild: BMW Group

  • Allianz

    Platz 9: Allianz, Unternehmensbewertung: 4,1. "Sehr interessante Themenbereiche, Vielzahl von Beschäftigungsfeldern, frühe Übernahme von Verantwortung möglich. Internationaler Einsatz und internationale Projekte, tolle Arbeitsatmosphäre." - Mitarbeiter bei der Allianz (München, Bayern). - Bild: Allianz

  • dm-Drogerie Markt

    Platz 8: dm-Drogerie Markt, Unternehmensbewertung: 4,1. "Super Arbeitsklima, nette Kollegen, das Gehalt ist super, soweit es möglich ist fast freie Zeiteinteilung." - Verkäuferin bei dm-drogerie markt (Rellingen, Schleswig-Holstein). - Bild: dm-Drogerie Markt

  • Kaufland

    Platz 7: Kaufland, Unternehmensbewertung: 4,1. "Schnelles und dynamisches Einfinden ins Team. Offen und ein überwiegend freundliches Klima innerhalb der Belegschaft. Lockerer Umgang mit Führungskräften. Vertrauenswürdige Chefs. Gute, motivierende Bezahlung." - Mitarbeiter Markt bei Kaufland (Berlin). - Bild: Kaufland

  • Daimler

    Platz 6: Daimler, Unternehmensbewertung: 4,2. "Familienorientiert, auch in einer "schwierigen" Zeit. Dynamisch, trotz der Menge an Mitarbeitern und einer weit verzweigten Hierarchie." - International Key Account Manager bei Daimler (Germersheim, Rheinland-Pfalz). - Bild: Daimler

  • Accenture

    Platz 5: Accenture, Unternehmensbewertung: 4,2. "Nette Kollegen, innovatives Unternehmen, interessante Kunden und verantwortungsvolle Aufgaben. Freitags meist Home Office, gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten." - IT Strategy Consultant bei Accenture (Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen). - Bild: Accenture

  • Deloitte

    Platz 4: Deloitte, Unternehmensbewertung: 4,2. "Man hat interessante Aufgaben und gute Entwicklungsmöglichkeiten, darüber hinaus arbeitet man mit kompetenten und freundlichen Leuten zusammen, renommierte Kunden aus interessanten Branchen." - Professional bei Deloitte (München, Bayern). - Bild: Deloitte

  • Bosch

    Platz 3: Robert Bosch, Unternehmensbewertung: 4,2. "Gutes Gehalt, nette Kollegen, spannende Arbeit, vernünftiges Essen, viele Weiterbildungen und noch sehr viele andere Kleinigkeiten, die ein angenehmes Arbeiten ermöglichen." - Softwareentwickler bei Robert Bosch (Leonberg, Baden-Württemberg). - Bild: Bosch

  • Adidas

    Platz 2: Adidas Group, Unternehmensbewertung: 4,3. "Fokus auf Weiterentwicklung der Mitarbeiter, Campus, Benefits, Atmosphäre." - Senior Manager bei adidas Group (Herzogenaurach, Bayern). - Bild: Adidas

  • SAP

    Platz 1: SAP, Unternehmensbewertung: 4,4. "Firmenwagen ab 3 Jahren Zugehörigkeit, Aktienpakete (es gibt hier verschiedene Modelle), Arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterfinanzierte Altersversorgung (Geld in Zeit,...), Flexible Arbeitszeiten, Home Office.” - IT Technology Senior Consultant bei SAP (Walldorf, Baden-Württemberg). - Bild: SAP