FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Wie der DAX-Konzern am Mittwoch mitteilte, sollen die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse, also im Wesentlichen die Einnahmen aus Lizenzverkäufen und Wartung, auf Non-IFRS-Basis und wechselkursbereinigt um 10% bis 14% zulegen. Beim Betriebsergebnis sieht SAP einen Anstieg auf 4,45 Mrd bis 4,65 Mrd Euro, nach 4 Mrd Euro im Jahr 2010.

Dies führe zu einem Anstieg der operativen Marge um 0,5 bis 1 Prozentpunkt, so SAP. Der Konzern wies zudem darauf hin, dass die Ergebnisprognose ab sofort um aktienorientierte Vergütungsprogramme und Restrukturierungskosten bereinigt ist.

Die Dividende für das abgelaufene Jahr will SAP weiteren Angaben zufolge auf 0,60 Euro je Aktie anheben, nach 0,50 Euro für das Jahr 2009.

Im vierten Quartal des abgelaufenen Jahres verbuchte SAP wie angekündigt einen Gewinnrückgang und verdiente nach Steuern 437 Mio Euro, was im Vorjahresvergleich einem Minus von 36% entspricht. Hintergrund ist der Rechtsstreit mit dem Erzrivalen Oracle, für den nun die Rückstellungen erhöht wurden. Insgesamt fielen im Schlussquartal Belastungen von 933 Mio Euro für den Rechtsstreit an.

Im November hat eine US-Jury SAP zur Zahlung von Schadenersatz in Höhe von 1,3 Mrd Dollar an Oracle verdonnert. Anlass waren Praktiken der inzwischen geschlossenen SAP-Dienstleistungstochter TomorrowNow, die auf unzulässige Weise Programme von der Oracle-Internetseite heruntergeladen hatte.

SAP erklärte nun am Mittwoch, in den kommenden Wochen Anträge auf eine Reduzierung der zugesprochenen Schadenersatzzahlung oder auf die Anordnung eines neuen Jury-Verfahrens zu stellen, sobald das Gericht das Urteil in dem Rechtsstreit verkündet hat. Je nach Bescheid dieser Anträge werde SAP auch eine Berufung in Erwägung ziehen.

Der Hersteller von Unternehmenssoftware aus dem badischen Walldorf hatte bereits Mitte Januar vorläufige operative Eckdaten für das Geschäftsjahr 2010 veröffentlicht und damals zugleich gewarnt, dass die Erhöhung der bislang gebildeten Rückstellungen, die per Ende September bei lediglich 160 Mio Dollar lagen, das Ergebnis im vierten Quartal negativ beeinflussen wird. Konkrete Zahlen wurden damals aber noch nicht genannt.