2014 endete für die VW-Tochter Scania mit einem Rekordumsatz. - Bild: Scania

2014 endete für die VW-Tochter Scania mit einem Rekordumsatz. - Bild: Scania

Der Lkw-Hersteller Scania hat im vergangenen Jahr einen Rekordwert bei den Umsätzen erzielt. Die Nettoerlöse kletterten um sechs Prozent auf gut 92 Milliarden Schwedische Kronen oder umgerechnet rund 9,9 Milliarden Euro.

Nach oben ging es für die Schweden auch beim operativen Ergebnis, wenn auch nicht ganz so deutlich wie bei den Erlösen. Der Betriebsgewinn stieg um drei Prozent auf 8,7 Milliarden Kronen.

Die Auftragseingänge für Lkw haben sich der Mitteilung zufolge im vierten Quartal gegenüber dem Vorquartal erhöht. Dies sei vor allem auf eine Belebung des europäischen Marktes zurückzuführen, was mit dem üblichen saisonalen Verlauf übereinstimme. In Lateinamerika und Asien sanken dagegen die Ordereingänge.

Dow Jones Newswires/Evelyn Mahlik