Schaeffler AG Börsengang

Scheffler ist seit diesem Jahr an der Börse. Foto: Schaeffler AG

Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, werde die Risikovorsorge als einmaliger Sondereffekt im Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im vierten Quartal 2015 berücksichtigt. An der Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr ändere das nichts: Schaeffler geht weiterhin davon aus, 2015 eine operative Ergebnismarge (EBIT-Marge) von 12 bis 13 Prozent vor Einmaleffekten zu erreichen.

Im Späthandel steht die Aktie unter Druck. Nach einem Xetra-Schlusskurs von 16,18 Euro geht sie im Spezialistenhandel gegen 18.18 Uhr mit 15,80 Euro um, das ist ein Minus von 2,3 Prozent.