Das neue FAG-High-Tech Cronitect-Hybrid-Wälzlager für Rennräder: Gesteigerte Belastbarkeit,

Das neue FAG-High-Tech Cronitect-Hybrid-Wälzlager für Rennräder: Gesteigerte Belastbarkeit, enormer Leichtlauf und beste Zuverlässigkeit bei reduziertem Lagergewicht.

Im Rahmen eines Ende 2010 besiegelten Kooperationsvertrags werden die Schaeffler Gruppe Industrie und das FES künftig bei der Entwicklung von Sportgeräten und messtechnischen Systemen zur Leistungserfassung zusammenarbeiten.
SCHWEINFURT (pd). Wälz- und Gleitlagerlösungen sowie Linearführungen sind in vielen Wettkampf- und Trainingsgeräten von besonderer Bedeutung. „Wir freuen uns darauf, mit unseren Produkten und unserem Know-how einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Spitzensports leisten zu können“, so Dr. Arbogast Grunau, Geschäftsleitung Produktentwicklung der Schaeffler Gruppe Industrie. „Insbesondere mit unseren reibungsarmen Produkten können wir den Leichtlauf von Sportgeräten verbessern und damit Sportlern im Wettbewerb um Zehntelsekunden einen entscheidenden Vorteil bieten.“ Beispiele sind Rennräder, Speed-Skating-Inliner oder Sommer-Rodel-Fahrzeuge. Aber auch weniger Gewicht und mehr Lebensdauer bei höchster Zuverlässigkeit sind wichtige Ziele in der Entwicklung von Sportgeräten. Für die Schaeffler Gruppe Industrie bietet diese Partnerschaft die Möglichkeit, Produkte mit extremen Anforderungen unter Extrembedingungen zu testen und Entwicklungsansätze zur Verschiebung der Leistungsgrenzen herauszuarbeiten.

Die Kooperation beinhaltet nicht nur die Entwicklung und Lieferung von Wälz- und Gleitlagerprodukten. Darüber hinaus werden die Vertragspartner auch bei der Ober-flächenbeschichtung von Bauteilen, bei tribologischen Grundlagenuntersuchungen sowie bei der Entwicklung von Sonderwerkstoffen zusammenarbeiten. Auf letzterem Gebiet hat es bereits eine erste Zusammenarbeit gegeben. Gemeinsam haben das FES und die Schaeffler Gruppe Industrie neue Schlittschuhkufen für den Eisschnellauf entwickelt, die bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver eingesetzt wurden. Den dafür verwendeten Spezialwerkstoff hat die Schaeffler Gruppe als High-Tech-Stahl entwickelt und setzt ihn auch für Wälzlager unter extremen Bedingungen ein. „Wir freuen uns, dass sich aus dieser Zusammenarbeit nun eine längerfristige Kooperation ergeben hat. Das technologische Know-how der Schaeff-ler Gruppe wird uns zahlreiche neue Impulse geben und unseren Sportlern helfen, sich immer wieder in der Weltspitze zu etablieren“, so der Direktor des FES, Harald Schaale.

Produkte für Sportgeräte haben bei der Schaeffler Gruppe eine lange Tradition. Zuletzt hat die Schaeffler Gruppe Industrie unter der Marke FAG Cronitect-Hybrid Wälzlager für Tretlagereinheiten und Radnaben von Rennrädern sowie für Inline-Skates auf den Markt gebracht, ebenso wie Tretlager für City- und Trekkingräder sowie Sensor-Tretlager für die Steuerung der Antriebe von E-Bikes. Zum umfassen-den Portfolio in diesem Bereich gehören auch zum Beispiel Komponenten für die 14-Gang-Schaltnabe von Rohloff, Lager für Fitness- und Trainingsgeräte sowie kor-rosionsgeschützte Speziallager und Freiläufe für Angelrollen.