BMW

laut der DUW soll BMW bei seinen Diesel-Motoren ebenfalls mit einer Schummelsoftware getrickst haben. - Bild: BMW

Nach einem fünfwöchigen Test eines BMW 320d mit der höchsten Abgasnorm Euro 6 kommt die DUH zu dem Ergebnis, dass das Auto im Straßenbetrieb bis zu sieben Mal mehr giftige Stickoxide in die Luft bläst als beim Test auf dem Prüfstand im Labor. Im Durchschnitt waren es beim DUH-Test 212 Milligramm je Kilometer. Gesetzlich erlaubt sind 80 Milligramm.

Ursächlich ist laut Umwelthilfe eine Software, die die Abgasrückführung ab einer Motordrehzahl von 2.000 Umdrehungen pro Minute drosselt und ab 3.500 Umdrehungen komplett abschaltet. "Die vorliegenden Messergebnisse sind sehr klare Indizien dafür, dass hier unzulässige Abschalteinrichtungen in der Motorensteuersoftware vorhanden sind", sagte Umwelthilfe Chef Jürgen Resch bei der Vorstellung der Untersuchung in Berlin. "Diese müssen komplett entfernt werden", forderte er. Der nötige Rückruf müsste vollständig vom Hersteller bezahlt werden.

Der Autobauer selbst wies die Anschuldigungen energisch zurück. "Es gibt bei der BMW Group keinerlei Aktivitäten und technische Vorkehrungen, den Prüfmodus zur Erhebung von Emissionen zu beeinflussen", teilte BMW mit. "Grundsätzlich gilt, dass BMW-Fahrzeuge den jeweils gültigen gesetzlichen Vorschriften entsprechen und nicht manipuliert sind."

Seit dem Herbst 2015 kommt es zu immer neuen Enthüllungen im Diesel-Skandal. Zunächst waren bei VW sogenannte Abschalteinrichtungen in der Motorensteuerung entdeckt worden. Bei VW erkannte die Software, wenn ein Fahrzeug auf dem Prüfstand getestet wurde und sorgte dann für eine ordnungsgemäße Abgasreinigung. Auf der Straße jedoch wurde diese Reinigung häufig gedrosselt oder ganz abgeschaltet. Der VW-Konzern stürzte nach Bekanntwerden der Manipulationen in die bisher tiefste Krise. Sie hat Milliarden gekostet.

Mittlerweile ist der Dieselmotor selbst in Verruf geraten. In etlichen Städten drohen Fahrverbote.

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,BMW

    Auf dem 12. Platz des NOx-Rankings landen BMW-Diesel (hier das neue Z4 Concept) und Mini mit durchschnittlichen Stickoxid-Emissionen von 0,141 g/km. - Bild: BMW; Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,VW,Volkswagern

    Mit einem durchschnittlichen NOx-Ausstoß von 0,146 g/km landen die Dieselmotoren des Volkswagen-Konzerns (im Bild der Arteon) auf Platz 11. - Bild: VW, Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Mercedes

    Dieselmotoren von Mercedes (Bild: der AMG GT 4) stoßen durchschnittlich 0,149 g Stickoxid pro Kilometer aus. Damit landen die Schwaben auf Platz 10.

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Opel

    Im Schnitt stoßen Opel-Dieselmotoren (Bild: Opel Insignia Grand Sport) 0,236 g NoX pro Kilometer aus. Das macht Platz 9 im Ranking. - Bild: Opel, Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Mazda

    Ein Mazda-Diesel (im Bild der CX5) gibt pro Kilometer im Durchschnitt 0,250 g Stickoxid ab. Damit landet die Marke auf Platz 8 im Ranking. - Bild: Mazda; Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Jaguar,Land Rover

    Im Schnitt pusten Diesefahrzeuge von Jaguar (Bild: der XJR) und Land Rover pro Kilometer 0,255 g NOx in die Luft. Das macht Platz 7 im Ranking. - Bild: Jaguar, Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Peugeot,Citroen

    Die Dieselmotoren von Peugeot (Bild: 208 GTi) und Citroen stoßen im Schnitt 0,263 g STickoxid pro Kilometer aus. Damit landen die Franzosen auf Platz 6. - Bild: Peugeot, Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Volvo

    Auf Platz 5 mit einem durchschnittlichen NOx-Ausstoß von 0,364 g/km landen die Dieselmotoren von Volvo (im Bild der XC 60). - Bild: Volvo, Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Hyundai,Kia

    Die Dieselmotoren von Hyundai (im Bild der Hyundai i30 n TCR) und Kia landen mit einem durchschnittlichen NOx-Ausstoß von 0,421 g/km auf Platz 4. - Bild: Hyundai, Quelle ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Ford

    Durchschnittlich stößt ein Ford-Diesel (im Bild der neue Expedition) 0,488 g Stickodid pro Kilometer ab - das macht Platz 3 im Ranking. - Bild: Ford, Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Alfa Romeo,Fiat,Jeep

    Dieselautos von Fiat, Alfa Romeo (hier die Alfa Giulia Quadrifoglio) und Jeep landen mit durchschnittlichen Stickoxid-Ausstoß von 0,561 g/km auf einem unrühmlichen Platz 2 im Ranking. - Bild: Alfa Romeo, Quelle: ADAC

  • Stickoxid,NOx,Test,Diesel,Renault,Dacia

    Trauriger Spitzenreiter in Sachen Stickoxid-Ausstoß sind die Dieselmotoren von Renault (im Bild der Clio GT) und Dacia: Durchschnittlich 0,684 g/km NOx stoßen sie aus. - Bild: Renault, Quelle: ADAC