Der Graphitspezialist SGL Carbon hat nach über den Erwartungen ausgefallenen Quartalszahlen seine Ergebnisprognose erhöht.

FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Der MDAX-Konzern rechnet nun mit einem Anstieg des Konzern-EBIT um bis zu 10% gegenüber 2009, als 110 Mio Euro erzielt worden waren, wie er am Mittwoch mitteilte. Bisher war ein EBIT nahe dem Niveau von 2009 in Aussicht gestellt worden. Der Umsatz soll 2010 im einstelligen Prozentbereich zulegen.

Im zweiten Quartal 2010 kletterte der Umsatz den Angaben zufolge auf 341 Mio Euro, von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Mittel 333 Mio Euro prognostiziert. Das EBIT verbesserte sich auf 38,9 Mio Euro, geschätzt wurden 32 Mio Euro. Nach Steuern und Anteilen anderer Gesellschafter verdiente der Wiesbadener Konzern 17,9 Mio Euro, prognostiziert worden waren 13 Mio Euro.

Für 2011 bestätigte das Unternehmen seine frühere Einschätzung einer deutlichen Erholung. Das Konzern-EBIT soll demnach weiterhin um 40% bis 50% gegenüber dem Wert von 2009 steigen. Voraussetzung sei eine kontinuierliche Erholung der globalen Wirtschaft, hieß es.