Der Graphitspezialist SGL Carbon geht von einem Jahresfehlbetrag in Höhe von etwa 250 Millionen

Der Graphitspezialist SGL Carbon geht von einem Jahresfehlbetrag in Höhe von etwa 250 Millionen Euro aus. 2013 hatte der Verlust 317 Millionen Euro betragen. - Bild: SGL Carbon

Der SDAX-Konzern geht von einem Jahresfehlbetrag in Höhe von etwa 250 Millionen Euro aus. 2013 hatte der Verlust 317 Millionen Euro betragen.

Auf operativer Ebene hat SGL allerdings nach vorläufigen Zahlen einen um Sondereffekte bereinigtes Ergebnis im “kleinen einstelligen positiven” Bereich erzielt und damit nach eigenen Angaben die Markterwartungen leicht übertroffen.

Unter die als Sondereinflüsse deklarierten Belastungen fallen Wertberichtigungen auf die zu veräußernde HITCO Carbon Composites sowie weitere Restrukturierungsaufwendungen über den prognostizierten mittleren zweistelligen Millionenbetrag hinaus. Insgesamt könnten die Abschreibungen und Restrukturierungsbelastungen 105 Millionen Euro erreichen.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke