SGL Group

Bei der SGL Group geht es weiterhin bergauf. - Bild: SGL Carbon SE

Das entspricht einem Anstieg um rund 15 Prozent, bisher lag die Prognose bei etwas mehr als 10 Prozent. "Bis 2022 wollen wir unseren Umsatz auf 1,3 Milliarden Euro erhöhen", sagte Firmenchef Jürgen Köhler laut Mitteilung. Die Aktie des SDax -Unternehmens stieg nach der Prognoseerhöhung im frühen Handel um gut 12 Prozent.

Umsatzplus von 23 Prozent in ersten neun Monaten

Der Kohlenstoffspezialist erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres ein Umsatzplus von rund 23 Prozent auf 786,3 Millionen Euro. Den Angaben zufolge geht das Umsatzplus zur Hälfte auf Wachstum aus eigener Kraft zurück.

Der Rest setze sich aus Konsolidierungseffekten von ehemaligen Gemeinschaftsunternehmen sowie der Umstellung auf den Rechnungslegungsstandard IFRS zusammen. In der Folge stieg auch der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sowie vor Sondereinflüssen um fast 80 Prozent auf 59,2 Millionen Euro.

Das Konzern-Ebit vor Sondereinflüssen dürfte sich nach wie vor leicht überproportional zum nun erneut leicht erhöhten Umsatzwachstum entwickeln.