MÜNCHEN (ba). In zehn Jahren werde das Unternehmen zehnmal soviel mit den Fasern und mit daraus produzierten Materialien umsetzen, sagte der Vorstandsvorsitzende Robert Koehler dem Nachrichtenmagazin “Focus”. Das wären laut dem Bericht 3 Mrd Euro pro Jahr und damit doppelt soviel wie das MDAX-Unternehmen heute über alle Geschäftsbereiche hinweg umsetze.

Koehler warnte zugleich davor, in Deutschland den Trend zu Leichtbau mit Carbon nicht zu verschlafen: “Wir erfüllen die besten Voraussetzungen, es fehlt nur noch ein wettbewerbsfähiger Strompreis.” Das Geschäft mit Carbonfasern habe über Jahre hinweg das Potenzial zu zweistelligen Wachstumsraten.

Bauteile aus Kohlenstofffasern (Carbon) gewinnen in der Automobil- und Flugzeugindustrie zunehmend an Bedeutung. Das Material ist fester als Stahl, allerdings nur halb so schwer. In Europa ist SGL den weiteren Angaben zufolge der einzige Hersteller von Carbonfasern, aus denen diese Bauteile bestehen.