"Mit der sehr erfolgreichen Anleiheplatzierung konnten wir unsere Investorenbasis vor allem in USA

"Mit der sehr erfolgreichen Anleiheplatzierung konnten wir unsere Investorenbasis vor allem in USA deutlich verbreitern - zu sehr guten Konditionen für unser Haus", sagte Siememns-Finanzchef Ralf P. Thomas. - Bild: Siemens

Der Industriekonzern Siemens hat seine bislang größte Anleihe am Kapitalmarkt untergebracht. Insgesamt emittierte das Unternehmen in den USA Bonds über 7,75 Milliarden US-Dollar mit Laufzeiten von drei, fünf, sieben, zehn und 30 Jahren.

Das Geld diene sowohl allgemeinen Unternehmenszwecken als auch der Finanzierung bereits bekanntgegebener Akquisitionen.

“Mit der sehr erfolgreichen Anleiheplatzierung konnten wir unsere Investorenbasis vor allem in USA deutlich verbreitern – zu sehr guten Konditionen für unser Haus”, sagte Siememns-Finanzchef Ralf P. Thomas. Das Fälligkeitsprofil der Siemens-Fremdkapitalverpflichtungen sei dadurch optimiert worden.

Nach Konzernangaben war die Nachfrage zweieinhalb Mal so hoch wie das ursprünglich geplante Emissionsvolumen von 7 Milliarden Dollar. Rund 80 Prozent der gesamten Emission sei an Investoren in den USA gegangen.

Im dreijährigen Bereich platzierte Siemens 500 Millionen Dollar mit variabler Verzinsung und 1,25 Milliarden Dollar mit fester Verzinsung. Außerdem begab der Konzern festverzinsliche Anleihen über 1,0 Milliarden Dollar mit fünfjähriger Laufzeit, 1,75 Milliarden Dollar mit siebenjähriger Laufzeit, 1,5 Milliarden Dollar mit zehnjähriger Laufzeit und 1,75 Milliarden Dollar mit einer Laufzeit von 30 Jahren.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht