Der Siemens-Konzern hat in seinem Energiesektor Langzeitserviceverträge von zwei Kunden aus den Philippinen und Frankreich im Umfang von 800 Mio Euro erhalten.


MÜNCHEN (Dow Jones/ks) Über die gesamte Vertragslaufzeit erreiche das Gesamtauftragsvolumen etwa 800 Mio EUR, wie der DAX-Konzern am Donnerstag mitteilte. Dafür übernehme Siemens den kompletten Service für drei Gaskraftwerke. Die beiden Auftraggeber sind der philippinische Kraftwerkbetreiber First Gen Corporation und der französische Kraftwerksbetreiber Poweo. Von First Gen erhält der Münchner Konzern zwei Folgeaufträge mit einer Laufzeit von 15 Jahren, wie das philippinische Unternehmen ohne Angabe eines Auftragswerts bereits Ende Juli mitgeteilt hatte. Siemens Energy übernimmt hier den Betrieb, die Wartung und die Instandsetzung der Gaskraftwerke Santa Rita mit einer Leistung von 1.000 Megawatt (MW) und San Lorenzo mit einer Leistung von 500 MW. Die Verträge ersetzen bestehende Servicevereinbarungen, die Ende Juli ausliefen.

Für den französischen Kraftwerksbetreiber Poweo baut Siemens in Toul im Nordosten Frankreichs ein Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk mit einer Leistung von 413 MW, wie Poweo bereits Ende Juli erklärte. Für 19 Jahre wird Siemens hier auch den vollständigen Service einschließlich Betrieb, Wartung und Instandhaltung übernehmen, erklärte der DAX-Konzern am Donnerstag.

Das margenstarke Servicegeschäft sieht Siemens als ein wesentliches Wachstumsfeld neben der Umwelttechnologie und den Märkten in Schwellenländern. Der Konzern hatte bereits angekündigt, das Servicegeschäft durch zusätzliche Leistungen weiter ausbauen zu wollen.