Siemens,Prognose,Versammlung,Ergebnis,Dividende,Gewinn,Umsatz,EBIT,EBITDA

Nach einem besser als erwartet ausgefallenen ersten Quartal hat Siemens seine Jahresprognose erhöht. - Bild: Siemens

Beim Ergebnis je Aktie erhöhte Siemens die Bandbreite auf 7,20 Euro bis 7,70 Euro von 6,80 Euro bis 7,20 Euro.

Dank deutlicher Verbesserungen in den meisten Bereichen steigerte Siemens das Ergebnis des Industriellen Geschäfts im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent auf rund 2,5 Milliarden Euro. Die entsprechende Marge stieg auf 13 Prozent von 10,4 Prozent.

Der Gewinn nach Steuern aus dem fortgeführten Geschäft erhöhte sich um 30 Prozent auf rund 1,9 Milliarden Euro. Beim Ergebnis je Aktie erzielte Siemens 2,35 Euro, ein Anstieg von 25 Prozent.

Die Zahlen lagen deutlich über den Erwartungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten, die beim Ergebnis des Industriellen Geschäfts 2,145 Milliarden Euro und beim Ergebnis nach Steuern sogar einen Rückgang auf knapp 1,4 Milliarden Euro geschätzt hatten.

Die Aktie wird nachbörslich bei Lang & Schwarz mit 118,60 Euro gehandelt, rund 2 Prozent über den Xetra-Schlusskurs.