Siemens Valeo

Siemens und Valeo streben eine führende Marktposition bei Antriebssystemen für Elektroautos an und gründen 50/50-Joint Venture zur Herstellung von Hochvoltantrieben für E-Autos. - Bild: Siemens

Wie Siemens heute mitteilte, haben die beiden Partner dafür eine Vereinbarung über die Gründung eines paritätischen Joint Ventures unterzeichnet. Siemens und Valeo wollen bei Antriebssystemen für Elektroautos eine führende Marktposition erreichen.

Beide Partner erwarten, dass der Markt für Fahrzeugkomponenten für Elektroautos bis 2020 mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von mehr als 20 Prozent wachsen wird.

Das Joint Venture soll im vierten Quartal 2016 an den Start gehen.

Valeo bringt sein Geschäft mit Hochspannungselektronik aus seiner Sparte Powertrain System Business Group mit 200 Mitarbeitern in das Gemeinschaftsunternehmen ein. Siemens steuert den Geschäftsbereich E-Car Powertrain Systems mit 500 Mitarbeitern bei.

Das Joint Venture wird global ausgerichtet und kosteneffizient regional positioniert, mit Zugang zu den Schlüsselmärkten für Elektrofahrzeuge wie Europa und China. Neben dem Hauptsitz in Deutschland wird es weitere Standorte in Frankreich, Norwegen, Polen, Ungarn und China geben.