Alstom Logo

Auf Indiens Schienen fahren künftig Lokomotiven von Alstom und General Electric. - Bild: Alstom

Die beiden Wettbewerber von Siemens haben in dieser Woche von der indischen Regierung milliardenschwere Aufträge für die Lieferung von 800 elektrischen bzw 1.000 Diesel-Lokomotiven erhalten. Der Wert der Order für die französische Alstom SA beläuft sich auf rund 3 Milliarden US-Dollar. Bei GE sind es etwa 2,6 Milliarden Dollar. Für die Amerikaner ist es der bisher größte Auftrag aus Indien.

Alstom werde zusammen mit der Indian Railways ein Joint Venture gründen. An der Gesellschaft, die die Lokomotiven bauen wird, werde Alstom 74 Prozent halten, teilte das Eisenbahnministerium am Dienstag weiter mit.

Die beiden Aufträge "sind die größten Deals in diesem Jahrhundert im indischen Eisenbahnsektor", sagte Amitabh Kant. Er überwacht von Regierungseite her den Ausbau des indischen Fertigungssektors.