Die Bahnsparte des Siemens-Konzerns hat einen Auftrag im Milliardenvolumen erhalten. Das Unternehmen

Die Bahnsparte des Siemens-Konzerns hat einen Auftrag im Milliardenvolumen erhalten. Das Unternehmen soll Züge für den geplanten Rhein-Ruhr-Express liefern. - Bild: Siemens

Desiro-Triebzüge für den Rhein-Ruhr-Express. Der Technologiekonzern Siemens hat den Zuschlag für einen Rekord-Auftrag aus der Metropolregion Rhein-Ruhr erhalten.

Die am neuen Schienenverkehrskonzept Rhein-Ruhr-Express (RRX) beteiligten Zweckverbände beauftragen Siemens mit der Lieferung von 82 Elektrotriebzügen vom Typ Desiro HC und der Wartung über einen Zeitraum von 32 Jahren, wie das Unternehmen mitteilte.

Der Auftrag im Gesamtvolumen von über 1,7 Milliarden Euro ist für Siemens der bisher größte aus dem Bereich des regionalen Schienenverkehrs in Deutschland. “Das ist ein Riesenerfolg für das Bahngeschäft von Siemens”, sagte Spartenchef Jochen Eickholt laut Mitteilung. Dadurch würden in Nordrhein-Westfalen Arbeitsplätze gesichert und rund 100 neue Stellen geschaffen.

Der Rhein-Ruhr-Express (RRX) in der Metropolregion Rhein-Ruhr soll ab 2018 die Verkehrsprobleme lindern und insbesondere Pendlern zugutekommen. Kernstrecke ist die Verbindung zwischen Köln und Dortmund.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke