SLM SOlutions

SLM Solutions hat seine Jahresprognose gekappt. - Bild: SLM Solutions

Statt 110 bis 120 Millionen Euro werde der Umsatz 2017 nur 90 Millionen erreichen, teilten die Lübecker mit. Die bereinigte EBITDA-Marge werde einstellig ausfallen, statt 10 bis 13 Prozent zu erreichen. Entsprechend werde auch die Personalaufwandquote steigen statt sinken.

Wesentliche Ursache für die Anpassungen sind kundenseitige Verschiebungen der Auslieferungstermine in das nächste Geschäftsjahr, die dem Erreichen der ursprünglichen Prognose für das Geschäftsjahr 2017 entgegenstehen.

SLM Solutions bekommt Großauftrag aus Asien

Die SLM Solutions Group AG soll bis 2020 insgesamt 70 3D-Metalldrucker für Anwendungen im Werkzeugbau nach Asien liefern.

Der Rahmenvertrag führt zu einem Gesamtumsatz von 31 bis 48 Millionen Euro, wie der Hersteller metallbasierter additiver Fertigungsanlagen mitteilte. mehr...