SMA Solar Technology

SMA Solar Technology AG gibt sich angesichts eines stark gestiegenen Auftragseingangs optimistisch. - Bild: SMA Solar

Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigte der Konzern abermals.

So geht SMA davon aus, dass der Umsatz 2017 auf 830 bis 900 Millionen von 947 Millionen Euro im Vorjahr sinken wird. Das EBITDA dürfte auf 70 bis 90 Millionen von knapp 142 Millionen Euro absacken.

Vor knapp zwei Wochen hatten die Zahlen zum ersten Quartal gezeigt, dass der Preisdruck in der Solarbranche SMA nach wie vor zusetzt. Umsatz und Gewinn gingen deutlich zurück.

Mehr zum Thema:

Urbon bleibt bis 2022
SMA Solar verändert Vorstandsressorts
Der Wechselrichterhersteller SMA Solar schneidet seine Vorstandsressort neu zu. Grund ist das vorzeitige Ausscheiden des Vorstands Personal und IT, Roland Grebe, zum Jahresende aus dem Unternehmen. mehr...