SMA Solar

Für das Jahresendquartal bleibt SMA Solar weiter zuversichtlich. - Bild: SMA Solar

Nach dem dritten Quartal, in dem das auf Wechselrichter für Solaranlagen spezialisierte Unternehmen in allen Segmenten operativ einen Gewinn erzielte, aber einen Erlösrückgang verzeichnete, dürfte der Umsatz 2017 nur am unteren Ende der bisher genannten Bandbreite von 900 Millionen bis 950 Millionen Euro liegen. Das EBITDA sieht die SMA Solar AG weiter zwischen 85 Millionen und 100 Millionen Euro.

Im dritten Quartal sanken die Erlöse auf 211,4 Millionen nach 226,5 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) brach auf 12,9 Millionen ein nach 21,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie das Kasseler Unternehmen mitteilte. Das Konzernergebnis sank auf 16,2 (Vorjahr 17,5) Millionen Euro.

"Wir rechnen mit einem starken Jahresendgeschäft und sind zuversichtlich, unser Jahresziel zu erreichen", sagte Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon. "Aufgrund von Lieferengpässen bei Bauteilen wird der Umsatz dabei voraussichtlich am unteren Ende der Prognose liegen."