Die Daimler-Tochter Smart wird in diesem Jahr ihrer eigenen Einschätzung nach weniger Automobile verkaufen als im Vorjahr.

STUTTGART (Dow Jones/ks)–”Ich gehe davon aus, dass wir auch aufgrund des anstehenden Modellwechsels in diesem Jahr ca. 100.000 Fahrzeuge verkaufen werden. Vorausgesetzt, die Konjunktur spielt weiter mit”, sagte der Marketing Director von Smart, Marc Langenbrinck, der “Autogazette”. 2009 hatte Smart weltweit noch 116.900 Fahrzeuge abgesetzt.

Langenbrinck gehe aber davon aus, dass mit dem geplanten Modellwechsel beim Stadtmobil Smart Fortwo im Oktober “die Absatzzahlen wieder deutlich steigen”. Mit Blick auf den voraussichtlich Ende 2012 in Kooperation mit Renault auf den Markt kommenden neuen Viersitzer rechne der Smart-Manager zugleich damit, die Marke weiter nach vor bringen zu können, so das Magazin am Dienstag auf seiner Webseite.