Der japanische Automobilbauer Toyota ruft weltweit 625.000 Fahrzeuge mit

Der japanische Automobilbauer Toyota ruft weltweit 625.000 Fahrzeuge mit Benzin-Elektro-Hybridantrieb zurück. - Bild: kru

Der japanische Automobilbauer Toyota ruft weltweit 625.000 Fahrzeuge mit Benzin-Elektro-Hybridantrieb zurück. Grund für die Maßnahme, von der unter anderem das Modell Prius V betroffen ist, ist ein Softwarefehler.

Unter Umständen könnte sich das Hybridsystem abschalten und das Fahrzeug stoppen.

Der größte Teil der Rückrufe entfalle auf den Heimatmarkt, wo etwa 340.000 Autos in die Werkstatt zurückgerufen werden sollen. In Europa seien rund 160.000 Fahrzeuge betroffen und in Nordamerika etwa 120.000 Autos. Toyota wolle eine neue Version der Software installieren, erklärte ein Sprecher des Unternehmens.

Vorfälle infolge des Fehlers seien Toyota bisher nicht bekannt.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke