Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzenderder SolarWorld AG. - Bild: SolarWorld

Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzenderder SolarWorld AG. - Bild: SolarWorld

Wie das CalLab des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme bestätigte, hat das Unternehmen die eigene Bestmarke auf 21,7 Prozent verbessert. Die hocheffizienten Solarzellen auf Basis kristalliner p-Typ-Siliziumwafer wurden in industriellen Produktionsprozessen gefertigt, sodass das Verfahren schnell in eine Massenfertigung überführt werden kann.

Die PERC-Technologie führt durch neue Beschichtungsprozesse auf Vorder- und Rückseite der Solarzelle zu höheren Wirkungsgraden. Ab Herbst diesen Jahres will SolarWorld so Module mit einer Leistung von 300 Watt und mehr anbieten.

“SolarWorld hat als erstes Unternehmen in seiner Zellfertigung auf die PERC-Technologie gesetzt. Mit dem neuen Rekord bauen wir unseren technologischen Vorsprung noch weiter aus. Unseren Kunden bieten wir damit mehr Stromerzeugung auf gleicher Fläche und das bei höchster Qualität und Lebensdauer”, erläutert Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG. “Und unsere Forscher und Entwickler haben die nächsten Wirkungsgradsteigerungen schon im Blick.”

Karoline Kopp