General Motors

General Motors baut Stellen in der Fertigung ab. - Bild: GM

Die Arbeiter seien am Freitag darüber informiert worden, dass die dritte Schicht Ende September eingestellt werde, bestätigte der Konzern am Montag.

Das Wall Street Journal hatte in der vergangenen Woche berichtet, dass GM die traditionelle Sommerpause in der Produktion verlängert und auch Entlassungen wahrscheinlich seien.

"Die branchenweit niedrigere Pkw-Nachfrage hat uns dazu veranlasst, die Produktion einiger Modelle anzupassen", teilte GM mit.

Das Werk in Kansas City baut nur ein Modell, den Mittelklassewagen Chevrolet Malibu -- ein Marktsegment, das zurzeit rapide schrumpft. Angesichts günstiger Spritpreise und vieler neuer Modelle auf dem Markt entscheiden sich Kunden eher für Crossover-Modelle. Der Malibu-Absatz brach in diesem Jahr bis einschließlich Mai um 30 Prozent ein. Das Marktsegment insgesamt gab um 14 Prozent nach, wie aus Daten von Autodata Corp hervorgeht.

In den vergangenen sieben Monaten hat GM den Abbau von mehr als 5.000 Arbeitsplätzen in einem halben Dutzend Werken in den USA angekündigt. Bei anderen Fabriken, etwa für Pickup-Trucks und SUV, ist der Konzern dagegen im Wachstumsmodus.

Das sind die Top-Fusionen der Automobilbranche

  • Platz 7: Der jüngste Deal: PSA kauft Opel für 1,4 Milliarden Dollar.
- Quelle: imma/statista, 
Bild: Adam Opel AG

    Platz 7: Der jüngste Deal: PSA kauft Opel für 1,4 Milliarden Dollar. - Quelle: imma/statista, Bild: Adam Opel AG

  • Platz 6: Für 1,5 Milliarden Dollar wurde Volvo 2010 an den chinesischen Automobilhersteller Geely verkauft.
- Quelle: imma/statista,  
Bild: Volvo Car Germany

    Platz 6: Für 1,5 Milliarden Dollar wurde Volvo 2010 an den chinesischen Automobilhersteller Geely verkauft. - Quelle: imma/statista, Bild: Volvo Car Germany

  • Platz 5: 2008 entscheidet Ford, seine beiden Marken Jaguar und Land Rover für 2,3 Milliarden Dollar an den indischen Autohersteller Tata zu verkaufen.
- Quelle: imma/statista, 
Bild: Jaguar Land Rover

    Platz 5: 2008 entscheidet Ford, seine beiden Marken Jaguar und Land Rover für 2,3 Milliarden Dollar an den indischen Autohersteller Tata zu verkaufen. - Quelle: imma/statista, Bild: Jaguar Land Rover

  • Platz 4: 2000 wird Land Rover für 2,7 Milliarden Dollar Teil des Fordkonzerns. 
- Quelle: imma/statista, 
Bild: Land Rover

    Platz 4: 2000 wird Land Rover für 2,7 Milliarden Dollar Teil des Fordkonzerns. - Quelle: imma/statista, Bild: Land Rover

  • Platz 3: Der drittgrößte Deal der Automobilbranche gelang im Jahre 2016 Toyota. Der Hersteller kaufte Daihatsu für 3,1 Milliarden Dollar. 
- Quelle: imma/statista, 
Bild: Toyota Deutschland GmbH

    Platz 3: Der drittgrößte Deal der Automobilbranche gelang im Jahre 2016 Toyota. Der Hersteller kaufte Daihatsu für 3,1 Milliarden Dollar. - Quelle: imma/statista, Bild: Toyota Deutschland GmbH

  • Platz 2: 2012 erwirbt Fiat den amerikanischen Automobilhersteller Chrylser für 5,8 Milliarden Dollar. -   Quelle: imma/statista, 
Bild: Fiat Chrysler Automobiles

    Platz 2: 2012 erwirbt Fiat den amerikanischen Automobilhersteller Chrylser für 5,8 Milliarden Dollar. - Quelle: imma/statista, Bild: Fiat Chrysler Automobiles

  • Platz 1: Der Top Deal der Autobranche: Volkswagen kauft Porsche für 14,4 Milliarden Dollar.
- Quelle: imma/statista, 
Bild: Volkswagen AG

    Platz 1: Der Top Deal der Autobranche: Volkswagen kauft Porsche für 14,4 Milliarden Dollar. - Quelle: imma/statista, Bild: Volkswagen AG