Die Telekom hat den Umbau von T-Systems bereits seit einiger Zeit auf dem Schirm, und hatte für die

Die Telekom hat den Umbau von T-Systems bereits seit einiger Zeit auf dem Schirm, und hatte für die Geschäftskunden-Tochter im vergangenen Jahr schon ein ambitioniertes Sparprogramm auf den Weg gebracht. - Bild: T-Systems

Die Deutsche Telekom baut ihre Geschäftskunden-Tochter T-Systems weiter um. Drei eigenständige Produktsparten – Digital, IT und Telekommunikation – werden Entwicklung, Vertrieb und Bereitstellung der jeweiligen Produkte künftig in voller Eigenverantwortung übernehmen.

Jede Sparte bekommt einen eigenen Geschäftsführer. Die Telekommunikationssparte befasst sich mit dem Umstieg auf schnelle IP-Netze, Produktentwicklungen für Cloud-Dienste und Kooperationen mit lokalen Netzanbietern auf der ganzen Welt. Die Sparte Digital wird für ausgesuchte Wachstumsfelder der digitalen Wirtschaft zuständig sein. Die Sparte IT soll die Nachfrage nach klassischen IT-Dienstleistungen, Systemintegration und Outsourcing bedienen.

Die Telekom hat den Umbau von T-Systems bereits seit einiger Zeit auf dem Schirm, und hatte für die Geschäftskunden-Tochter im vergangenen Jahr schon ein ambitioniertes Sparprogramm auf den Weg gebracht.

Dow Jones Newswires/Marina Reindl