Tesla ruft sein Model X zurück.

Tesla ruft sein Model X zurück. - Bild: Steve Jurvetson/Wikipedia

Laut Tesla ist das Problem bei internen Tests vor dem Start der Auslieferungen der Autos nach Europa entdeckt worden. Bisher habe man keine Berichte über fehlerhafte Sitze oder Unfälle in diesem Zusammenhang erhalten.

Der Rückruf kommt für Tesla zu einem kritischen Zeitpunkt. Das Unternehmen will die Produktion des Modells, das in den USA ab 81.000 Dollar zu haben ist, hochfahren. Bis Ende März hat die Produktionsrate 750 Fahrzeuge pro Woche erreicht, nachdem Anfang des Jahres noch Lieferschwierigkeiten bei Komponenten für einen Dämpfer gesorgt hatten.

Der Konzern aus dem kalifornischen Palo Alto will die Fahrzeuge in den kommenden fünf Wochen reparieren und bittet die Fahrgäste bis dahin, nicht in der hinteren Reihe Platz zu nehmen.

Für Tesla ist es sehr wichtig, in der Lage zu sein, ein Fahrzeug ohne große Probleme auf den Markt zu bringen und die Produktion zur vollen Kapazität hochzufahren. Denn das Unternehmen will mit dem Model 3, für das bereits 325.000 Reservierungen eingegangen sind, ein Auto für den Massenmarkt einführen. Für dieses Auto, das gegen Ende 2017 auf den Markt kommen soll, muss Tesla die Fertigung schnell hochfahren können.

Die Markteinführung des Model X verlief sehr langsam, da Tesla mit Schwierigkeiten bei der mittleren Sitzreihe und den Flügeltüren zu kämpfen hatte.

Der Rückruf umfasst alle Fahrzeuge, die vor dem 26. März gebaut wurden. Die Sitze stammen von dem australischen Zulieferer Futuris Automotive. Tesla hat die Produktion der mittleren Sitzreihe bereits selbst übernommen. Laut Unternehmen wird Futuris die Kosten für den Rückruf tragen.