Tesla Model X

Tesla hat seinen Nettoverlust wegen hoher Kosten für die Markteinführung des SUV-Model X und des billigeren Model 3 fast verdreifacht. - Bild: Tesla

Damit schrieb der E-Auto-Pionier damit das elfte Quartal in Folge rote Zahlen.

Unter dem Strich stand ein Verlust von 320 Millionen US-Dollar oder 2,44 Dollar je Aktie, nach einem Minus von 107 Millionen oder 0,86 Dollar je Anteil im Vorjahresquartal. Der Jahresverlust weitete sich damit von 294 Millionen Dollar im Jahr 2014 auf 889 Millionen Dollar im vergangenen Jahr aus.

Der Konzern aus Kalifornien wies einen operativen Verlust im Schlussquartal von 87 Cent je Anteil auf bereinigter Basis aus. Das war deutlich weniger als Analysten mit einem Gewinn in Höhe von 14 Cent je Aktie erwartet hatten.

Der Umsatz stieg im Quartal um 27 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar und erreichte im Gesamtjahr 4,1 Milliarden.