Thales

Thales hat den niederländischen Chipkarten-Hersteller Gemalto übernommen. - Bild: Thales

Thales zahlt 51 Euro je Gemalto-Aktie, was einer Prämie von 57 Prozent gegenüber dem Schlusskurs von Gemalto am 8. Dezember entspricht.

Die Übernahme, die von den Vorständen beider Unternehmen einstimmig empfohlen wird, sieht vor, dass Thales seine digitalen Bereiche mit Gemalto kombiniert. Diese Einheit soll dann unter der Marke Gemalto als eine der sieben Geschäftseinheiten von Thales operieren und vom CEO von Gemalto, Philippe Vallée, geleitet werden.

Die Ankündigung erfolgt nur wenige Tage, nachdem Gemalto ein Angebot des französischen IT-Dienstleisters Atos SE mit der Begründung abgelehnt hatte, wonach das Gebot von 46 Euro je Aktie das Unternehmen deutlich unterbewertet habe. Die Gemalto-Aktie schloss am 15. Dezember bei 46,84 EUR.

  • L-3 Communications

    Platz 10: L-3 Communications (USA), Umsatz 2014: 9,8 Milliarden Dollar. - Bild: L-3 Communications

  • Finmeccanica

    Platz 9: Finmeccanica (Italien), Umsatz 2014: 10,5 Milliarden Dollar. - Bild: kru

  • United Technologies

    Platz 8: United Technologies (USA), Umsatz 2014: 13,0 Milliarden Dollar. - Bild: US Army/United Technologies

  • Airbus Group

    Platz 7: Airbus Group (Europa), Umsatz 2014: 14,5 Milliarden Dollar. - Bild: Airbus

  • General Dynamics

    Platz 6: General Dynamics (USA), Umsatz 2014: 18,6 Milliarden Dollar. - Bild: General Dynamics

  • Northrop Grumman

    Platz 5: Northrop Grumman (USA), Umsatz 2014: 19,6 Milliarden Dollar. - Bild: Northrop Grumman

  • Raytheon

    Platz 4: Raytheon (USA), Umsatz 2014: 21,3 Milliarden Dollar. - Bild: Raytheon

  • BAE Systems

    Platz 3: BAE Systems (Großbritannien), Umsatz 2014: 25,7 Milliarden Dollar. - Bild: BAE Systems

  • Boeing

    Platz 2: Boeing (USA), Umsatz 2014: 28,3 Milliarden Dollar. - Bild: Boeing

  • Lockheed Martin

    Platz 1: Lockheed Martin (USA), Umsatz 2014: 37,5 Milliarden Dollar. - Bild: Lockheed Martin