Israel hat einen Vertrag zum Kauf vier deutscher Kriegsschiffe im Wert von 430 Millionen Euro

Israel hat einen Vertrag zum Kauf vier deutscher Kriegsschiffe im Wert von 430 Millionen Euro unterzeichnet. - Bild: ThyssenKrupp

Die Marine-Sparte von ThyssenKrupp hat einen Großauftrag aus Israel erhalten. Das Unternehmen liefert vier Kriegsschiffe des Typs Blohm+Voss MEKO Patrol Corvette, wie der Konzern mitteilte.

Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 430 Millionen Euro. ThyssenKrupp Marine Systems will den Bau der Kriegsschiffe gemeinsam mit German Naval Yards in Kiel durchführen.

Die vier modernen Korvetten sollten der israelischen Marine zur Sicherung der Wirtschaftszone im Mittelmeer dienen, hieß es in der Mitteilung. Damit sind Gasfelder vor der Küste Israels gemeint. Deutschland werde mit 115 Millionen Euro etwa ein Drittel des Handels finanzieren. Die Schiffe sollten binnen fünf Jahren ausgeliefert werden.

Dow Jones Newswires/FAZ/Guido Kruschke