Stahlwerk

Thyssenkrupp hat ein brasilianisches Stahlwerk verkauft und Milliarden erhalten. - Bild: Pixabay

Mit dem Closing habe der Konzern den Kaufpreis von 1,5 Milliarden Euro erhalten, teilte Thyssenkrupp mit und erklärte, die Transaktion werde die die Netto-Finanzschulden des Konzerns "signifikant" drücken.

Zudem dürfte sich das Verhältnis von Netto-Finanzschulden zu Eigenkapital verbessern. Der Verkauf von CSA sei wirtschaftlich rückwirkend zum 30. September 2016 erfolgt. Mit dem Verkauf von CSA trennt sich der Konzern endgültig von Steel Americas.