Produktion von Stahlbrammen bei Thyssenkrupp in Brasilien: Das Werk in Rio de Janeiro läuft laut

Produktion von Stahlbrammen bei Thyssenkrupp in Brasilien: Das Werk in Rio de Janeiro läuft laut Thyssenkrupp besser als erwartet (Bild: Thyssenkrupp AG).

SAO PAULO (Dow Jones/ks)–Der Stahlverbrauch in der EU sollte in diesem Jahr um 5% bis 6% auf 159 Mio Tonnen steigen. 2012 sieht der Manager dann einen Zuwachs um 4%.

Das Stahlwerk in Rio de Janeiro, das im Juni 2010 die Produktion aufgenommen hat, laufe besser als erwartet, sagte Fischer. Von der geplanten Gesamtkapazität von 5 Mio Tonnen produziere die Companhia Siderurgica do Atlantico (CSA), ein Joint Venture der Thyssenkrupp Steel und der brasilianischen Vale SA, derzeit 80%. Im kommenden Jahr sollte das Werk dann voll ausgelastet sein.