ESSEN (Dow Jones/ks)–”Wir werden den Verkaufsprozess wieder aufnehmen”, sagte Finanzvorstand Alan Hippe am Dienstag am Rande der Bilanzpressekonferenz. Formal sei der Start aber noch nicht erfolgt, ergänzte er.

Im Oktober 2009 hatte der in Duisburg und Essen ansässige DAX-Konzern den Veräußerungsprozess von Xervon gestoppt. Zuletzt war als Käufer der Finanzinvestor Triton im Gespräch gewesen. “Wir merken schon, dass die selben Namen weiter Interesse haben”, sagte Hippe dazu. Bei der im Sommer zum Verkauf gestellten Metallumformsparte verlaufe der Prozess plangemäß, fügte der Manager hinzu.