FRIEDRICHSHAFEN/AUGSBURG (Tognum/mn)Auftraggeber der neun dezentralen Energieanlagen der Tognum-Marke MTU Onsite Energy ist der französische Energieanlagenbauer SDMO mit Hauptsitz in Brest. „Mit diesen beiden Projekten sind wir im französischen Markt erstmals mit Energieanlagen auf Basis von Gasmotoren vertreten“, erklärt Christof von Branconi, Tognum-Vorstand für den Geschäftsbereich Onsite Energy & Components. „Die Aufträge zeigen außerdem, dass unsere Strategie aufgeht, internationale Industriekunden mit Kraft- Wärme-Kopplungs-Anlagen zu beliefern.“

Das Gesamtvolumen für beide Aufträge beträgt über 2,5 Millionen Euro.  Die am Tognum-Standort Augsburg hergestellten Aggregate bestehen im Kern aus MTU-Gasmotoren des Typs 16V 4000 L62, den Generatoren und der Anlagensteuerung. Über zwölf Megawatt thermische und bis zu elf Megawatt elektrische Leistung erzeugt das Blockheizkraftwerk für das Peugeot-Werk in Mülhausen. Im Smart-Werk in Hambach stellt die Anlage über drei Megawatt thermische und drei Megawatt elektrische Energie zur Verfügung. Die anfallende Abwärme wird in Form von Warmwasser und Dampf umweltfreundlich und energieeffizient für Heizzwecke genutzt, der Strom in das öffentliche Netz eingespeist.