MANNHEIM (pr). Die Zeitschrift “The New Economy” würdigt 29 globale Unternehmen aus 20 Ländern für Kohlendioxidreduktion und CO2-Berichte auf höchstem Niveau. “Gewonnen haben die Unternehmen, die dabei weit über die vorgeschriebenen formalen Anforderungen hinausgehen”, sagt Nelson Black, Project Director der jährlichen Ausschreibung. “Sie bieten in ihren Unternehmensberichten vollständige Transparenz und beweisen mustergültiges Vorgehen im Dialog mit ihren Investoren und Partnern.”

Zu den Kriterien gehörten unter anderem die Kohlendioxid-Ziele, die Erfassungs- und Berechnungsmethoden, das Maß an Transparenz und verantwortungsbewusstem Handeln sowie Technologien oder Dienstleistungen mit deutlich positiven Auswirkungen auf die Umwelt.

SCA und damit auch Tork räumen der Frage, welche Auswirkungen unternehmerische Entscheidungen auf die Umwelt und auf die Gesellschaft haben, absolute Priorität ein – besonders zum Beispiel in der Produktion: Denn erst wenn der gesamte Lebenszyklus eines Produkts dem strengen Anforderungskatalog des Hygienespezialisten entspricht, wird es produziert.