Total

Weniger Abhängigkeit vom volatilen Ölmarkt: Total steigt ins Batteriegeschäft ein. - Bild: Total

Das Angebot von 36,50 Euro je Aktie bewertet Saft mit 950 Millionen Euro.

Das Board von Saft hat der Offerte von Total nach Angaben des Unternehmens einstimmig befürwortet. Das Angebot entspreche den Interessen des Unternehmens, seiner Aktionäre und Mitarbeiter, so Saft.

Total hatte im April angekündigt, eine neue Sparte für Gas, erneuerbare Energien und Stromhandel ins Leben zu rufen, auch um sich ein Stück weit unabhängiger von den volatilen Ölpreisen zu machen.

Die neue Sparte, die vierte des Total-Konzerns neben Exploration und Produktion, Marketing und Dienstleistungen sowie Raffinerien und Chemie, wird ihre Tätigkeit am 1. September aufnehmen. Der Konzern will binnen 20 Jahren einer der größten Anbieter von erneuerbarer Energie und Stromhandel werden.