Um der wachsenden Nachfrage in China gerecht zu werden baut Autobauer Toyota ein neues Werk in

Um der wachsenden Nachfrage in China gerecht zu werden baut Autobauer Toyota ein neues Werk in Mexiko. - Bild: Toyota

Mit dem Geld will der Konzern ein neues Werk in Mexiko bauen und die Produktion im Reich der Mitte ausweiten.

Das Werk in Mexiko soll in Guanajuato errichtet werden und jährlich bis zu 200.000 Fahrzeuge produzieren. Rund 2.000 Arbeiter sollen dort den neuen Mittelklassewagen Corolla montieren, der ab 2019 den nordamerikanischen Markt aufrollen soll. Für das Werk hat Toyota 1 Milliarde Dollar an Investitionen vorgesehen.

In China will Toyota das Werk in Guangzhou mit einer dritten Produktionslinie erweitern, was die Kapazität des Werks um 100.000 Fahrzeuge vergrößern soll. Sowohl in Nordamerika als auch in China werde das Wachstum des Automarktes beständig weitergehen, teilte Toyota mit. Darauf reagiere der Autobauer mit seinen Investitionen. Es ist das erste Mal seit drei Jahren, dass der japanische Konzern wieder im großen Stil in die Erweiterung der Produktion investiert.

Dow Jones Newswires/Andrea Hecht