Toyota RAV4

Toyota hat seine Position als größter Autokonzern der Welt verteidigt - trotz eines leichten Absatzrückgangs. Die Japaner verkauften nach eigenen Angaben 2015 weltweit 10,15 Millionen Autos. - Bild: Toyota

Die Japaner verkauften nach eigenen Angaben 2015 weltweit 10,15 Millionen Autos. Ein leichtes Minus im Vergleich zum Vorjahr von 0,8 Prozent. Dank eines robusten Absatzes vor allem in Nordamerika konnte Toyota die schwache Nachfrage auf dem Heimatmarkt wettmachen.

Volkswagen landete mit 9,9 Millionen Stück auf Platz zwei, gefolgt von General Motors mit 9,8 Millionen Fahrzeugen.

Toyota war in sieben der vergangenen acht Jahre größter Autohersteller der Welt. Nur 2011 musste der Konzern zurückstecken, als er mit den Folgen der Erdbebenkatastrophe in Japan zu kämpfen hatte.

2014 sank der Absatz von Toyota um 0,8 Prozent. Starke Verkäufe in den USA konnten die rückläufigen Verkaufszahlen in Südostasien und anderen Schwellenländern nicht ausgleichen.

Toyota, Volkswagen und GM vereinen rund ein Drittel der weltweit verkauften Fahrzeuge auf sich. Insgesamt wurden 2015 rund 90 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, wie aus den Schätzungen von IHS Automotive hervorgeht.